Mercurius-Heel® S Tabletten

Zusammensetzung:

  • Atropa bella-donna D4
  • Ailanthus altissima D3
  • Echinacea D3
  • Hepar sulfuris D8
  • Lachesis D12
  • Mercurius solubilis Hahnemanni D10
  • Phytolacca americana D4

Sonstige Bestandteile: Magnesiumstearat 1,5 mg.

Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Unterstützende Behandlung entzündlicher und eitriger Hauterkrankungen, wie Furunkel und Karbunkel, und unterstützende Behandlung von Entzündungen und Eiterungen der Mandeln.

Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen einen der Wirk- oder Hilfsstoffe oder gegen Korbblütler. Aus grundsätzlichen Erwägungen darf Echinacea nicht angewendet werden bei fortschreitenden Systemerkrankungen wie Tuberkulose, Leukämie bzw. Leukämie-ähnlichen Erkrankungen, entzündlichen Erkrankungen des Bindegewebes (Kollagenosen) Autoimmunerkrankungen, multipler Sklerose, AIDS-Erkrankungen, HIV-Infektionen oder anderen chronischen Viruserkrankungen.

Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Bei starker Entzündung oder Eiterungen von Haut oder Mandeln sowie bei Fieber, das länger als 3 Tage anhält oder über 39 °C ansteigt, sollte ein Arzt konsultiert werden. Zur Anwendung des Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern zwischen 1 und 12 Jahren nicht angewendet werden. In Schwangerschaft und Stillzeit soll vor Anwendung ein Arzt konsultiert werden.

Warnhinweise: Enthält Lactose. 1 Tablette = 0,025 BE.

Nebenwirkungen: Nach Anwendung kann aufgrund des Inhaltsstoffes Mercurius solubilis Speichelfl uss auftreten; das Mittel ist dann abzusetzen. Aufgrund des Inhaltsstoffes Echinacea (Sonnenhut) können in Einzelfällen Überempfi ndlichkeitsreaktionen auftreten. Für Arzneimittel mit Zubereitungen aus Sonnenhut wurden Hautausschlag, Juckreiz, selten Gesichtsschwellung, Atemnot, Schwindel und Blutdruckabfall beobachtet. Bei der Anwendung von homöopathischen Arzneimitteln können sich vorhandene Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). In diesem Fall sollte das Arzneimittel abgesetzt werden.

Wechselwirkungen: Keine bekannt.

Dosierungsanleitung, Art und Dauer der Anwendung: Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren: Soweit nicht anders verordnet: 3-mal täglich eine Tablette im Mund zergehen lassen; bei akuten Beschwerden/bei akuten Zuständen alle halbe bis ganze Stunde bis zu 12-mal täglich 1 Tablette im Mund zergehen lassen.

Darreichungsform und Packungsgrößen: Originalpackungen mit 50 und 250 Tabletten

Quelle: HEEL 2014


Bitte beachten: Sofern Probleme bei der Medikation auftreten, nehmen Sie bitte Kontakt mit Ihrem Arzt auf. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie bitte ebenfalls die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. - Ihre Online Homöopathie Team

Die Bild- und Markenrechte liegen bei den jeweiligen Hersteller. In diesem Fall von Mercurius-Heel® S Tabletten wenden sie sich bezüglich der markenrechtlichen Situation an Biologische Heilmittel Heel GmbH.

Haftungsausschluss: Die Hinweise zu den Arznei­mitteln beruhen auf den Fach­informationen der Pharma-Hersteller, geben diese aber nicht vollständig, sondern nur hinsichtlich besonders wichtiger Informationen wieder. Die Hin­weise wollen sachlich informieren und stellen keine Empfehlung oder Bewerbung des Medikaments dar. online-homoeopathie.com haftet nicht für Voll­ständigkeit und Richtig­keit der Hin­weise, die ohnehin keinesfalls die fachliche Beratung durch einen Arzt oder Apotheker ersetzen können.



Komplexmittelvergleich Mercurius-Heel® S Tabletten

Sie wollen Mercurius-Heel® S Tabletten mit einem anderen homöopathischen Komplexmittel vergleichen?

Vergleich Starten





Author: