Gelsemium sempervirens Weitergeleitet von Carolina-Jasmin

Illustration (Franz Eugen Köhler 1897 PD)
Illustration Franz Eugen Köhler 1897 PD

Die homöopathische Arznei Gelsemium sempervirens wird aus der Pflanze namens Gelber Jasmin hergestellt.

Grippe (begleitet von Schüttelfrost und gerötetem Gesicht), Hals- und Mandelentzündungen, Kopfschmerzen und Erschöpfungszustände werden mit Gelsemium behandelt. Auffallende Müdigkeit und Schwäche sind Begleiterscheinungen. Alles ist viel zu anstrengend. Weiters zeigen sich ausstrahlende Schmerzen im Nacken (welche über den Kopf bis zur Stirn ziehen) beziehungsweise auch im Bereich der Lendenwirbelsäule. Bewegung, Sonne und Hitze verschlimmern die Beschwerden.

Folgende Synonyme oder alternative Bezeichnungen werden oft für Gelsemium sempervirens verwendet: Carolina-Jasmin, Gelsemium.

Liste homöopathischer Mittel die Sie auch interessieren könnte:

Arzneimittel mit Gelsemium sempervirens

Den Inhaltsstoff Gelsemium sempervirens haben wir in folgenden Arzeimitteln gefunden:

  • Aconitum Pentarkan®
  • Influvit ®
  • Nisylen ®
  • Denisia ® Nr. 5
  • Eupatorium Pentarkan ®
  • Cyclamen Pentarkan ® N
  • Cedron Pentarkan ®
  • Causticum Pentarkan ® H

Kategorien in denen Gelsemium sempervirens vorkommt:

Das homöopathische Einzelmittel Gelsemium sempervirens haben wir in folgenden Kategorien gefunden:

K&S Gelsemium sempervirens

Das homöopathische Mittel Gelsemium sempervirens haben wir bei folgenden Anwendungsgebieten gefunden:






Author: